Seit einigen Jahren bemühen sich die Polizei und gesellschaftlichen Akteure die Gewaltausschreitungen während es 1. Mai zu verhindern, in dem sie auf ihren Mitglieder im Voraus appelieren und verschiedene Aktivitäten an diesem Tag anbieten. Die Islamische Föderation in Berlin beteiligt sich seit Jahren an diesen Präventionen.

Im Rahmen dieser Arbeit führte die IFB Gespräche mit der Polizei und dem Innensenator. Neben der Präventionsarbeit in den Gemeinden hat die IFB auch an einem Treffenvon Funktionären in Kreuzberg teilgenommen, um ein Signral nach aussen zu senden und den Mitgliedern zu zeigen, dass die Verbände und gesellschaftlichen Kräfte für ein friedlichen 1. Mai sind.mai.jpg

weiter..

Die islamischen Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern haben am 3. Mai 2008 ihren "2. Gesprächskreis der Muslime in MV" organisiert. Zu diesem Anlass wurde Herr Burhan Kesici in seiner Funktion als Vizepräsident der Islamischen Föderation in Berlin und als Generalsekretär des Islamrates für die Bundesrepublik Deutschland eingeladen. Zu der Veranstaltung kamen Muslime aus Schwerin, Rostock, Neubrandenburg und Greifswald. Die Tagesordnung sah vor, dass die Gemeinden über ihre bisherigen Aktivitäten und aktuelle Vorhaben berichten.

weiter..

Die Islamische Föderation in Berlin wird am 8.April 2008 mit der Evangelischen Akademie zu Berlin eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Titel: "Islamischer Religionsunterricht - Braucht jede Religion ihre eigene Pädagogik und Didaktik?" durchführen.

weiter..