Die Islamische Föderation in Berlin wird am 06.12.2009 mit dem Förderverein für den islamischen Religionsunterricht e.V. ein Opferfest für Kinder und Erwachsene organisieren.

Jeder ist herzlichst eingeladen.

Datum: 06.12.2009

Zeit: 12:00 - 15:00 Uhr

Ort: Vicom Event Center

Markgrafenstr. 67, 10969 Berlin

opferfest2009.gif

weiter..

Am 3. Oktober veranstalte der islamfeindliche Verein “Pax Europa“ eine Kundgebung vor der Gedächtniskirche, und wollte damit gegen die „Islamisierung“ Deutschlands protestieren. Der 3. Oktober, wurde seitens des Pax Europa wissentlich ausgesucht, da an diesem Tag bundesweit der „Tag der offenen Moschee“ seitens der Muslime organisiert wird. Muslimische Vereine haben den „Tag der Einheit“ auserwählt, um an diesem Tag die Türen ihrer Moscheen für Nachbarn und Interessierte zu öffnen.

Gegen die Kundgebung von Pax Europa haben sich zahlreiche Personen und Institutionen gefunden, die eine Gegenkundgebung organisiert haben.

weiter..

Am 3.Oktober öffneten sich bundesweit die Moscheen für ihre Nachbarn und für interessierte. Auch dieses Jahr kamen mehrere Hundert Besucher in die Moscheen der Islamischen Föderation in Berlin. Neben zahlreichen Vorträgen und Moscheeführungen gab es auch intensive Einzelgespräche. tagderoffnenmoscheen0009_copy.jpg

weiter..

Der Tag der offenen Moschee am 3. Oktober hat bereits Tradition in Deutschland. Alljährlich findet diese Initiative der Moscheen seit 1997 statt. Zu dieser Veranstaltung laden bundesweit die Moscheegemeinden am kommenden Samstag, den 03.10.2009 unter dem diesjährigen Motto „ Moscheen – Ein fester Teil der Gesellschaft – 60 Jahre Bundesrepublik und seine Muslime“ ein.

Die Islamische Föderation in Berlin wird sich mit 8 Moscheegemeinden an der Initiative beteiligen.

tom1.jpg

weiter..

Anlässlich des Ramadan-Festes wünschen wir allen Muslimen auf der Welt ein gesegnetes und frohes Fest. Wir wünschen zugleich allen Menschen Frieden und Glückseeligkeit. Möge das Leid der Menschen gemildert werden. Möge Allah alle Fastenden und Betenden heute reichlich lohnen und ihnen den Garten Eden schenken. Der Ramadan hat unseren geregelten Alltag unterbrochen und uns auf bestimmte Dinge aufmerksam gemacht. Er hat uns gelehrt, was es bedeutet hungrig und durstig zu sein; uns gelehrt, was es bedeutet bedürftig zu sein. Er hat uns geholfen Andacht zu halten, zu Allah zurück zu finden. Wir haben erlebt, dass es durchaus möglich ist, der Religion einen Platz in unserem Alltag einzuräumen.

weiter..

k-ifb_iftaressen_5.jpg An dem Iftar-Essen der Islamischen Föderation in Berlin (IFB), das im Mercur Hotel stattfand, nahmen zahlreiche Persönlichkeiten teil. Unter den Anwesenden waren der Innensenator Berlins, Erhart Körting (SPD), der Religionsattaché in Berlin Hasan Hayri Yaşar, der IGMG Generalsekretär Oğuz Üçüncü, der Verbandsvorsitzende Siyami Öztürk und zahlreiche Politiker, Vertreter türkischer und muslimischer Organisationen, Vertreter aus Politik, dem jüdischen Kulturverein, Kirchen und Islampädagogen.

Nach dem Essen dankte der Vorsitzende der Islamischen Föderation in Berlin, Mevlüt Başkaya, den Anwesenden für ihre Teilnahme und sprach seine Hoffnung aus, dass der Ramadan Segen und Frieden mit sich bringen werde.

weiter..