Mahnwache vor der Französischen Botschaft

Mahnwache vor der Französischen Botschaft

Mahnwache: NEIN, Terror nicht in unserem Namen!

Am 16.11.2015 legten vor der Französischen Botschaft in Berlin, zusammen mit
der islamischen Föderation Berlin, eine Vielzahl von muslimischen und zivilgesellschaftlichen Organisationen
Rosen- und Nelkenkränze nieder. Es wurde folgende gemeinsame Botschaft verkündet:

Wir verurteilen die niederträchtigen und schändlichen Angriffe in Paris mit größtem Nachdruck.
Unser Mitgefühl gilt insbesondere den Angehörigen der Opfer. Wir fühlen mit Ihnen in Ihrem Schmerz und in Ihrer Trauer."

Diese feigen Anschläge sind ein Angriff gegen die Menschlichkeit.

Die Anschläge in Frankreich aber dürfen nicht dazu führen, dass Muslime unter Generalverdacht gestellt und verurteilt werden.

Wir alle sind potentielle Opfer von Terrorismus, denn Terrorismus macht keinen Halt vor Religion, Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht und Alter. Erst im Oktober gab es einen feigen Anschlag in Ankara mit 102 Opfern und am letzten Donnerstag fielen in Beirut 40 Menschen dem Terror zum Opfer.

Wir alle (Muslime wie Nicht-Muslime) müssen stärker denn je gegen all jene, die Angst und Schrecken, Terror und Hass verbreiten und die nicht für ein friedliches Miteinander einstehen, zusammenstehen.