Die Islamische Föderation in Berlin ruft die Muslime zur Besonnenheit auf

Der Vizepräsident der Islamischen Föderation in Berlin, Herr Burhan Kesici, bezeichnete die Diskussion über die Muhammed-Karikaturen für äußerst bedenklich und forderte beide Seiten zu mehr Respekt auf.

weiter..

Die Islamische Föderation in Berlin zum Tode von Papst Johannes Paul II.

Mit tiefer Trauer hat die Islamische Föderation in Berlin die Nachricht vom Tod Papst Johannes Pauls II. aufgenommen.

weiter..

Die Islamische Föderation in Berlin begrüßt die Forderung des Innensenators Körting, wonach die Schulen mehr auf die Bedürfnisse der Migranten eingehen sollen

Der Verwaltungsratsvorsitzende der Islamischen Föderation in Berlin, Herr Burhan Kesici begrüßte die Forderung des Innensenators Körting mehr auf die Bedürfnisse der Migranten in den Schulen einzugehen. „Die Realisierung dieser Forderung wird die vorhandenen Spannungen in den Schulen abbauen. Viele Probleme können durch intensive Gespräche gelöst werden“, so Herr Kesici.

weiter..

Die Islamische Föderation weist die Kooperationsunwilligkeit zurück

Der Verwaltungsratsvorsitzender der Islamischen Föderation in Berlin (IFB) hat die Vorwürfe des SPD-Bildungsexperten Peter Schuster zurückgewiesen, wonach die Islamischen Föderation in Berlin nicht bereit sei mit anderen islamischen Organisationen über einen gemeinsamen staatlichen Islamunterricht nachzudenken.

weiter..

Die Diskussion um den Werteunterricht und die Kritik am Islamischen Religionsunterricht - ein Debattenbeitrag.

Die Diskussion um einen Werteunterricht nimmt in Berlin Züge an, wo nicht mehr empirische Argumente, sondern Vorurteile und Ängste dominieren. Der gesellschaftliche Konsens wackelt und immer mehr Konflikte zwischen den Bürgern treten in den Vordergrund. Insbesondere Konflikte mit Migranten, die seit längerem hier leben, bzw. hier geboren sind, lassen die Frage aufwerfen, ob die religiösen und kulturellen Eigenheiten eine Integration und ein besseres Zusammenleben verhindern.

weiter..

Herr Burhan Kesici, Verwaltungsratsvorsitzender, plädiert für einen fairen Umgang miteinander.

Der Verwaltungsratsvorsitzender der Islamischen Föderation in Berlin (IFB), Burhan Kesici, plädiert anlässlich unsachlicher Kritiken gegenüber der IFB und des Islamischen Religionsunterrichts (IRU) für einen fairen Umgang miteinander.

weiter..

Kopftuch nur aus freiem Willen" - Verbot der Unterdrückung

Die unterzeichnenden islamischen Organisationen in Deutschland nehmen mit diesem gemeinsamen Dokument Stellung zur „Kopftuchdebatte“, ausgelöst durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 24.09.2003 und die darauf folgenden Gesetzesvorhaben in verschiedenen Bundesländern, in der Absicht einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion zu leisten.

weiter..