Pressemitteilung vom 20.12.2016: Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Berlin

Mit Entsetzen und Fassungslosigkeit haben wir den Vorfall auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz vom gestrigen Montagabend zur Kenntnis genommen, bei dem mindestens 12 Menschen getötet und 48 Menschen teilweise schwer verletzt wurden. 

Unsere Gemeinden, deren Mitglieder und wir sind bestürzt und befinden uns wie die gesamte Stadt im Schockzustand. Unser Mitgefühl sowie unser Beistand gelten den Verletzten und Angehörigen der Opfer, denen wir unser tief empfundenes Beileid aussprechen.

Die Ermittlungsbehörden und der Bundesinnenminister haben nunmehr bestätigt, dass es sich bei dem Vorfall um einen vorsätzlichen Anschlag handelte. Unabhängig davon, wer diesen aus welchen Motiven auch immer verwirklicht hat, verurteilen wir diese abscheuliche Tat in aller Deutlichkeit und stehen weiterhin ein gegen Gewalt sowie Hass und für ein friedvolles sowie vielfältiges Miteinander in unserem Berlin.

Murat Gül

Präsident der Islamischen Föderation Berlin