Die Islamische Föderation in Berlin hat am 21.12.2008 ihre alljährliche Repräsentantenversammlung durchgeführt.Die Repräsentantenversammlung besteht aus Deligierten, die durch die Mitgliedsgemeinden bestimmt werden. Sie wählt alle drei Jahre den Vorstand und den Verwaltungsrat. An der Repräsentantenversammlung am 21.12.2008 haben 273 Deligierte teilgenommenund einenneuen Vorstand und Verwaltungsrat gewählt.

vorstand.jpg

Der neue Vorstand besteht aus folgenden Personen (v.l) Fazlı Altın (Verwaltungsratsvorsitzender), Sefer Özçam (Geschäftsführer),Mevlüt Başkaya (Präsident) und Burhan Kesici (Vizepräsident)

weiter..

Die Islamische Föderation veranstaltete mit dem Förderverein für den islamischen Religionsunterricht e.V. ein Kinderfest zum Opferfest. An den Feierlichkeiten nahmen mehr als 500 Kinder mit ihren Eltern teil. Neben zahlreichen Spielen gab es auch islamische Gesänge und Vorführungen.

k-dsc02768.jpg

Religionslehrer Herr Özcan erklärt den Kindern die Hadschreise und den Urspung des Opferfestes.

Am Montag, den 08.12.2008 findet das islamische Opferfest statt. Die Islamische Föderation in Berlin wünscht allen ein frohes und gesegnetes Opferfest.

postkart.jpg

weiter..

Die Islamische Föderation in Berlin wird am 13.12.2008 gemeinsam mit dem Förderverein für den Islamischen Religionsunterricht e.V. eine Opferfestfeierlichkeit durchführen. Beide Vereine hatten im Juni 2008 ein Kindersportfest organisert, an dem hunderte von Kindern teilnahmen.

flyerkurbana5.jpg

weiter..

Am 26.11.2008 war die Gründungsveranstaltung der Bürgerplattform "Wir sind da". Die Bürgerplattform wurde von Moscheegemeinden, Kirchengemeinden, Müttergruppen und zahlreichen anderen Institutionen im Stadtbezirk Wedding/Moabit gegründet. Ziel der Bürgerplattform ist die Interessenvertretung gegenüber der Politik und Entscheidungsträngern auf gleicher Augenhöhe.

buergerplattform_44.jpg

weiter..

Beim 18. Politiker-Schachturnier in Berlin kam es zu einer Begegnung zwischen dem Vizepräsidenten der Islamischen Föderation Berlin Burhan Kesici, der auch der Generalsekretär des Islamrates für die Bundesrepublik Deutschland ist und dem Bundesinnenminister Herrn Dr. Schäuble. Nach einem anfänglich ausgeglichenen Spiel konnte der Bundesinnenminister Herr Dr. Schäuble Herrn Kesici bezwingen.

th_wolfgang_schaeuble_gegen_burhan_kesici.jpg

Quelle: DAGOBERT KOHLMEYER - Website DES bERLINER sCHACHVERBANDES

weiter..

Die Regenbogen-Grundschule in Berlin Neukölln wurde für ihr Bemühen im Bereich des Trialoges ausgezeichnet. Die Regenbogen-Grundschule bemüht sich seit Jahren um ein friedliches Miteinander von Schülern verschiedener Religionen. In diesem Zusammenhang arbeitet die Regenbogenschule mit den Religionslehrkräften, unter ihnen befindet sich auch die islamische Religionslehrerin Frau Aynur Bulut, eng zusammen.

Seit zwei Jahren beteiligt sich die Schule am Trialog-Wettbewerb der Herbert Quandt-Stiftung und wurde nun zum 2. Mal für ihre Leistung ausgezeichnet. Nachdem die Regenbogen-Grundschule im Jahr 2007 den dritten Platz erhielt, wurde sie im Jahr 2008 mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. (Mehr Informationen über das Projekt ist auf der Website der Herbert Quandt-Stiftungund derRegenbogen-Grundschule zu bekommen.)

weiter..